Hier finden Sie uns

Hardenbergstr. 19, 10623 Berlin
Tel. 030 – 85 96 25 70  |  Fax 030 – 851 59 51
info@ra-ulrikeklein.de

Unsere Bürozeiten

Mo. bis Do. 9:00 bis 18:00 Uhr
Fr. 09:00 – 16:00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Gute juristische Lösungen erfordern Kreativität

Herzlich willkommen in der Rechtsanwaltskanzlei Klein. Die Kanzlei besteht seit 1997. Seit vielen Jahren bin ich auf das Familienrecht und das Versicherungsrecht spezialisiert.

Als Fachanwältin für Versicherungsrecht und für Familienrecht lege ich besonderen Wert auf eine verständliche, offene und vertrauensvolle Betreuung, immer mit dem Ziel, eine Streitigkeit schnell beizulegen. Ich versuche, eine außergerichtliche Einigung zu fördern und langwierige Prozesse zu vermeiden.

Rufen Sie an, wenn Sie rechtlichen Rat oder eine anwaltliche Vertretung benötigen. Sie werden in aller Regel mit mir persönlich verbunden und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin.

Kompetenzen

Familienrecht

EINE EINVERNEHMLICHE LÖSUNG HAT ABSOLUTE PRIORITÄT

Nach einer Trennung hat der wirtschaftlich schwächere Partner häufig Existenzängste, die aber meist unbegründet sind. Auch der vermeintlich stärkere Partner braucht Rat, da er nicht alles verlieren oder zu viel zahlen möchte. Schon in einem ersten Gespräch kann ich viele Sorgen nehmen. Ich versuche zu vermitteln, solange dies sinnvoll ist. Wenn Sie Kinder haben und sich um das Sorge- und Umgangsrecht streiten, gibt es nur ein Ziel: Im Interesse der Kinder fair verhandeln. Im Zuge der Trennung müssen zahlreiche rechtliche Fragen geregelt werden. Das Gesetz sieht dies so vor. Häufig ist man damit vollkommen überfordert. Mit einer Internetrecherche und dem Rat von Freunden und der Familie ist Ihnen aber noch lange nicht rechtlich geholfen. Ich unterstütze Sie dabei, eine Ihren Interessen entsprechende Trennungs- bzw. Scheidungsfolgenvereinbarung zu treffen.

GUTER RAT: SCHNELLE UND KOSTENGÜNSTIGE SCHEIDUNG

Sinnvoll ist der Abschluss einer Vereinbarung vor dem Scheidungsverfahren, aber auch während des laufenden Scheidungsverfahrens kann man sich noch einigen und die getroffenen Regelungen im Scheidungstermin protokollieren lassen. In der Regel wird es im Vorfeld der Scheidung zur Beurkundung einer notariellen Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung kommen, die für beide Seiten Planungssicherheit bedeutet und das Scheidungsverfahren abkürzt. Nach einer Vereinbarung ist die Scheidung schnell und weniger belastend. Ich kann auch bei einer einvernehmlichen Scheidung nur einen Ehepartner und nicht beide vertreten, bin aber gerne bereit, die Fragen des anderen zu beantworten, sofern er nicht anwaltlich vertreten ist. Ein weiterer Anwalt ist dann oft entbehrlich und spart Kosten. Bitte fragen Sie nach den Gebühren für eine einvernehmliche Scheidung.

EIN THEMA, DAS IMMER MEHR MENSCHEN BEWEGT: ELTERNUNTERHALT

Nicht alle wissen, dass nach dem Gesetz auch Kinder für ihre Eltern Unterhalt zu zahlen haben, wenn deren Altersversorgung nicht für die Heimkosten ausreicht. Die Eltern erhalten dann zwar Sozialhilfe, die in der Regel sogar das Heim beantragt hat. Das Sozialamt macht aber den Unterhaltsanspruch der Eltern geltend und fordert von den Kindern Auskunft zu deren Einkommen und Vermögen. Mit rechtzeitigen vermögensrechtlichen Entscheidungen kann man sich vor Unterhaltsansprüchen schützen. In jedem Fall lohnt es sich, die Berechnung des Sozialamtes durch einen Anwalt überprüfen zu lassen und einkommensmindernde Tatsachen vorzubringen. Das Beratungsgespräch zahlt im Allgemeinen die Rechtsschutzversicherung.

Versicherungsrecht

DER VERSICHERUNGSFALL KRANKHEIT

Immer mehr Menschen leiden unter andauernden – überwiegend psychischen – Erkrankungen, die häufig in der Berufsunfähigkeit enden. Leider gibt es keine Garantie dafür, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung dann auch tatsächlich leistet. Der Antrag auf die Ihnen zustehende Berufsunfähigkeitsrente kann dazu führen, dass die Versicherung den Rücktritt erklärt oder den Vertrag sogar anficht, weil Sie bei Vertragsschluss angeblich falsche oder unvollständige Angaben zur Gesundheit gemacht hätten. Dieser Vorwurf ist nicht leicht zu entkräften. Spätestens jetzt müssen Sie sich anwaltlich vertreten lassen. Ich rate Ihnen schon beim Ausfüllen der Formulare für den Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente meine Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schon hier kann man Fehler machen und an Ihren ersten Angaben hält man Sie fest. Fachanwaltlichen Rat brauchen Sie auch, wenn Sie Leistungen aus der Krankentagegeldversicherung erhalten und nach einer Begutachtung für berufsunfähig erklärt werden, weil Sie eine schlechte gesundheitliche Prognose hätten. Die Zahlung des Krankentagegeldes wird dann in den nächsten drei Monaten eingestellt. Sie wird auch dann eingestellt, wenn Sie angeblich nicht mehr zu 100 % arbeitsunfähig sind. Hier hat die Versicherung häufig andere Ansichten als Sie oder Ihr Arzt. Vorsicht: Schon Akquisetätigkeiten eines Selbstständigen können angeblich ein Beweis dafür sein, dass keine 100 %ige Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Versicherungen verschaffen sich Informationen durch Detekteien, deren Kosten Sie auch noch übernehmen sollen. Dagegen können Sie sich nur mit anwaltlicher Hilfe wehren.

SCHÄDEN RUND UM WOHNUNG UND HAUS

In Berlin wird tagtäglich eingebrochen. In der Regel werden Wertsachen und Bargeld gestohlen. Es gibt viele Gründe, warum die Hausratversicherung dann gar nicht oder nur einen Teil der Entschädigung leistet. Die Versicherung argumentiert mit fehlenden Einbruchsspuren, nicht vorhandenen Kaufbelegen, widersprüchlichen Angaben  etc.. Die Gründe der Hausratversicherung sind zahlreich, um die Leistung zu verweigern. Dies gilt auch für die Gebäudeversicherung, die sich im Falle eines Schadens am Gebäude häufig auf eine angebliche Unterversicherung und/oder grobe Fahrlässigkeit beruft. Wenn Sie nicht rechtsschutzversichert sind oder schon aus finanziellen Gründen eine schnelle Lösung herbeiführen müssen, verhandele ich in Ihrem Interesse mit der Versicherung bzw. deren Schadenregulierer und versuche einen Vergleich abzuschließen. Vereinbaren Sie möglichst bald nach dem Schadenfall einen Termin mit mir. Dann kann ich Sie von Anfang an betreuen.

Ich lege besonderen Wert auf eine verständliche, offene und vertrauensvolle Betreuung. Mein Ziel ist eine schnelle und effiziente Beilegung einer Streitigkeit.

In Ihrem Sinne vermeide ich Auseinandersetzungen und langwierige Klageverfahren.

Anwältin

Ulrike Klein

  • 1964 in Karlsruhe geboren, zwei Töchter
  • Juli 1990 1. Juristisches Staatsexamen in Berlin
  • Juni 1994 2. Juristisches Staatsexamen in Stuttgart
  • 1994 bis 1996 Anstellung in der Rechtsabteilung der BVVG Berlin
  • Seit Januar 1997 selbständige Rechtsanwältin in Berlin
  • Mai 2011 Fachanwältin für Versicherungsrecht
  • Februar 2017 Fachanwältin für Familienrecht

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Berlin
  • Mitglied im Berliner Anwaltverein e.V. (BAV)
  • Mitglied im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Selbsthilfe der Rechtsanwälte
  • Frauennetzwerk „Ottos Freundinnen“

Fortbildungen

  • Berufsunfähigkeitsversicherung „Neue Rechtsprechnung und aktuelle Probleme“, 11/2015
  • Aktuelle Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen im Versicherungsrecht, 12/2016
  • Aktuelle Rechtsprechnung zum Familienrecht, 05/2017
  • Die Immobilie im Familienrecht, 06/2017

Kanzlei

Unsere Bürogemeinschaft besteht seit 1997 aus Rechtsanwältin Svenja Schmidt-Bandelow, Rechtsanwalt Elmar Hörnig und den Rechtsanwälten Timothy D. Manquen & Viktoria Lokau, die zugleich Notarin ist. Meine Kolleginnen und Kollegen sind kompetente Partner, wenn es um die ergänzende Einschätzung und weiterführende Bearbeitung eines Rechtsproblems geht.

Die Kanzlei befindet sich zentral im Bezirk Charlottenburg zwischen der Industrie- und Handelskammer und der c/o Galerie in der Hardenbergstraße 19. Vom Bahnhof Zoologischer Garten sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

Kontakt

Kontaktdaten

Hardenbergstr. 19, 10623 Berlin

030-85 96 25 70

030-851 59 51

Mo. bis Do. 09:00 – 18:00 Uhr
Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

info@ra-ulrikeklein.de

Kontaktformular

Hier finden Sie uns